Zum Inhalt springen
Skitour Pitztal vernagtferner

Corona-Hinweise 2021/22

Die österreichische Bundesregierung versucht mit einem Maßnahmenplan eine weitgehend „normale“ Wintersaison ohne Einschränkungen zu ermöglichen. Den aktuellen Stand der Dinge versuche ich hier darzustellen.

Stand: 07.01.2022

Touristische Einrichtungen, Gastronomie und Handel dürfen unter strengen Auflagen öffnen. Die wichtigsten Punkte:

  • 2G-Pflicht in Hotels und Seilbahnen – ohne 2G-Nachweis ist keine Übernachtung im Hotel und kein Skipasskauf möglich!
  • 2G-Pflicht bei der Teilnahme an Skikursen und Führungstouren
  • Registrierungspflicht der Gäste des Skilehrers: Vor- und Nachname, Telefonnummer 
  • FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen und geschlossen Fahrbetriebsmitteln (Gondelbahnkabinen, Sesselbahnen mit Haube, etc.)
  • FFP2-Maske auch outdoor, wo kein 2 Meter Abstand möglich ist, beispielsweise in Fußgängerzonen, Warteschlangen, Gruppenansammlungen etc. (Ausnahme für engste Angehörige wie Partnerin oder Partner sowie Kinder).

Stufenplan

Mit 08. November wurden die Schritte des Stufenplans vorgezogen und es gilt eine flächendeckende 2G-Regel.

Es gibt 5 Stufen, die sich an der Auslastung der Intensivkapazitäten orientieren.

  • Stufe 1: 0-300 intensiv
  • Stufe 2: Ab 7 Tage nachdem 300 Intensivbetten belegt sind, entspricht einer Auslastung von 15%
  • Stufe 3: Belegung von 20% bzw. 400 Betten. (Neu: Ohne 7-Tages-Nachlauf)
  • Stufe 4: Belegung von 25% bzw. 500 Betten (ohne 7-Tages-Nachlauf). Überall dort, wo die 2,5-G-Regel galt, gilt dann die 2G-Regel (Restaurants, Freizeitbetriebe, Sportstätten, Kultur, körpernahe Dienstleister etc.). Ausnahme: Am Arbeitsplatz gilt 2,5-G-Regel. Damit gibt es auch weiterhin keine Einschränkungen für geimpfte oder genesene Personen
  • Stufe 5: Belegung von 30% bzw. 600 Betten (ohne 7-Tages-Nachlauf). Ab diesem Zeitpunkt gelten Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte, d.h. ein Verlassen des eigenen privaten Wohnbereichs wird nur noch aufgrund weniger Ausnahmegründe wie Arbeit, täglicher Bedarf, enge Bezugsperson etc. erlaubt sein. Geimpfte und genesene Personen bleiben auch von dieser Stufe unberührt.

Winterreglen

Hier eine kompakte Zusammenfassung der Winterregeln für die einzelnen Bereiche:

Gastronomie und Beherbergung, Nachtgastronomie und Après-Ski (2G-Regel)

  • Mit 08. November tritt in Österreich flächendeckend für viele Bereiche in Freizeit und Alltag die 2G-Regel in Kraft. Das heißt, nur noch geimpfte und genesene Personen haben Zutritt zu Beherbergungsbetrieben (auch Hütten), zur Gastronomie oder zum Après-Ski. Weder PCR- noch Antigentests sind gültig.
  • Ab 27.12.2021: Sperrstunde in der Gastronomie um 22.00 Uhr 
  • FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen

Seilbahnen 

  • Ab 08. November 2021: Einführung der 2G-Regel: Nur noch geimpfte und genesene Personen dürfen einen Skipass kaufen.
  • 2G-Nachweis soll beim Ticketverkauf kontrolliert werden. Erfolgt die Ticketausgabe durch Dritte (Reisebüros, Hotel, Gruppenveranstalter, Schulen, etc.), entspricht der Betreiber seiner Kontrollpflicht, wenn er sicherstellt, dass die Kontrolle durch den Dritten bei der Ausgabestelle erfolgt.
  • Bei Mehrtages- und Saisonkarten erfolgt eine Freischaltung der Skikarten nur für den Zeitraum der Gültigkeit des jeweiligen Nachweises
  • Wurden Mehrtages- und Saisonkarten bereits vor Inkrafttreten dieser Verordnung verkauft, ist die Kontrollpflicht jedenfalls erfüllt, wenn etwa die Karte gesperrt und der 3G-Nachweis im Zuge der erneuten Freischaltung kontrolliert wird
  • Zur Beförderungspflicht bei Nichteinhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen wird auf das Rundschreiben der obersten Seilbahnbehörde verwiesen
  • FFP2-Maskenpflicht in geschlossenen Fahrbetriebsmitteln (Gondelbahnen, Tunnelbahnen, Sesselbahnen mit Schutzhaube). 
  • FFP2-Maske auch outdoor, wo kein 2 Meter Abstand möglich ist, beispielsweise in Fußgängerzonen, Warteschlangen, Gruppenansammlungen etc. (Ausnahme für engste Angehörige wie Partnerin oder Partner sowie Kinder).
Alex Kunert

Alex Kunert

Alexander Kunert ist staatlich geprüfter Diplomskilehrer & Skiführer. Mit ridewithme.guide ist er als selbstständiger konzessionierter Skilehrer & Skiführer tätig. Hauptsächlich ist er am Arlberg, in den Ötztaler Alpen und in der Silvretta unterwegs.

Teilen:

Facebook
WhatsApp
Email
Twitter

Noch kein Kommentar, Füge deine Stimme unten hinzu!


Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

blog

Weitere Beiträge

Skihochtour Pitztal

Wer darf Skitouren führen?

„Wer darf Skitouren führen?“ ist eine wichtige Frage für Freizeitsportler. Mit dieser Frage gehen nicht nur sicherheitsrelevante sondern auch versicherungstechnische Aspekte einher.

WEITERLESEN »