Zum Inhalt springen

Pitztal

Glossar

Pitztal

Das Dach Tirols

Das Pitztal ist ein 40 Kilometer langes südliches Seitental des Inns im Westen von Tirol. Während der vordere Teil des Pitztals mit den Gemeinden Wenns, Arzl und Jerzens eher Mittelgebirgscharakter aufweist, ist das Innerpitztal mit der Gemeinde St. Leonhard geprägt von steilen Bergflanken und schroffen Gipfeln. Eingebettet zwischen dem Kaunergrat im Westen und dem Geigenkamm im Osten liegt das Pitztal vollständig in den Ötztaler Alpen. Mit mehr als 35 Dreitausendern und der Wildspitze, 3770 m, als dominierende Erhebung gilt das Tal als das „Dach Tirols“.

Wirtschaft & Tourismus

Während das äußere Pitztal mit den Gemeinden Arzl und Wenns einen Mix von Handwerks-, Handels- und Dienstleistungsbetrieben vorweisen kann, sind Jerzens und St. Leonhard stark touristisch geprägt.

Urlauber und Einheimische finden in den drei Skigebieten Pitztaler Gletscher, Rifflsee und Hochzeiger ein umfangreiches Freizeitangebot vor. Mit der Eröffnung des Pitztaler Gletscherskigebiets im Jahr 1983 kam insbesondere der Wintertourismus im Pitztal in Gang. Zahlreiche Investitionen in Beherbergungsbetriebe und ein Ausbau der touristischen Infrastruktur waren die Folge.

Neben dem alpinen Skilauf gewinnt der „sanfte Tourismus“ mehr und mehr an Bedeutung. Seit 1998 besteht der Naturpark Kaunergrat (Pitztal-Fließ-Kaunertal) und erfreut sich jährlich einer steigenden Zahl an Besucher*innen.

Schönste Skitouren Pitztal

Für Skitourengeher*innen hat das Pitztal zahlreiche tolle Touren zu bieten. Schneesicherheit dank der Höhenlage, eine spektakuläre Gletscherlandschaft und verhältnismäßig wenig Andrang sind Gründe genug, zum Skitourengehen ins Pitztal zu kommen. Wer die schönsten Skitouren im Pitztal sucht, hat die Qual der Wahl:

Wildspitze, 3770m

Die Skitour auf die Wildspitze ist DER Klassiker und gehört zu den schönsten Skihochtouren der Ostalpen. Dazu trägt zum einen der mit 800 Höhenmeter moderate Anstieg bei, welcher dank der Pitztaler Gletscherbahn als Tagestour machbar ist. Zum anderen ist die Skitour auf die Wildspitze sehr abwechslungsreich. Nach einem kurzweiligen Anstieg über weite Gletscherflächen folgt ein luftiges Finale am Felsgrat bevor es auf die rund 2000 Tiefenmeter lange Abfahrt über den Taschachferner ins Tal geht.

  • Aufstieg: 800 Hm
  • Abfahrt: 2000 Hm
  • Gehzeit: ca. 3 h
K2, 3253 m

Der K2 im Gebiet des Rifflsees gehört zu den beliebtesten Skitouren im hinteren Pitztal. Auch wenn man für die rund 1000 Höhenmeter Aufstieg etwas Ausdauer mitbringen muss, wird man am Gipfel schließlich mit einem beeindruckenden Panorama bis hin zur Wildspitze belohnt. Nachdem einem die Rifflseebahn die ersten 600 Höhenmeter Anstieg abnimmt, verlässt man bald darauf das kleine Skigebiet und steigt zuerst über kupiertes Gelände, dann über den flachen Löcherferner bis zum Skidepot. Die letzten Meter geht es zu Fuß auf den Gipfel. Auf der Abfahrt sind ein paar kurzweilige Varianten möglich.

  • Aufstieg: 1000 Hm
  • Abfahrt: 1600 Hm
  • Gehzeit: ca. 4-5 h
Linker Fernerkogel, 3.277 m

Der Linker Fernerkogel thront als fantastischer Aussichtsberg hoch über dem Mittelbergferner. Mit dem Gletscherskigebiet als Ausgangspunkt reduzieren sich die Aufstiegshöhenmeter auf ein sehr erträgliches Ausmaß. Dafür lockt die Abfahrt über die Nordflanke und den hängenden Ferner, die meist mit guten Schneeverhältnissen begeistert.

  • Aufstieg: 550 Hm
  • Abfahrt: 1600 Hm
  • Gehzeit: ca. 3-4 h

Unterkunftstipps Pitztal

Von der einfachen Frühstückspension bis hin zum Vier-Sterne-Superior-Hotel. Das Pitztal hat mit knapp 8000 Gästebetten für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Hotel Sonnblick ****

Familiengeführtes Hotel von Familie Rainer in Plangeross. Besonders die günstige Lage in direkter Nähe zur Gletscherbahn und die fantastische Küche begeistern in dem Haus.

Plangeross 45, 6481 St. Leonhard im Pitztal

T +43 5413 86204
E hotel@sonnblick-pitztal.at
W www.sonnblick-pitztal.net

Biohotel Stillebach

Als einziges Biohotel im Pitztal setzt das Biohotel Stillebach auf ein 100% biologisch zertifiziertes Speisen- und Getränkeangebot. Nachhaltigkeit wird im Biohotel großgeschrieben. Als klimaneutrales Hotel und Naturparkgestalter ergreift das Biohotel aktive Maßnahmen, um den Klimafußabdruck zu reduzieren und den Lebensraum im Pitztal auf einen nachhaltige Art weiterzuentwickeln.

Stillebach 83, 6481 St. Leonhard im Pitztal

T +43 (0) 5413 87206
E info@stillebach.at
W www.stillebach.at

Hotel-Garni Romantika

Erika und Albert Kirschner führen seit über 20 Jahren das Hotel-Garni Romantika in Piösmes, das mittlerweile mit drei Sternen klassifiziert ist. Mit Helena steht die nächste Generation bereits in den Startlöchern. Im Romantika wurde über die Jahre stets der Komfort und die Ausstattung die verbessert, so dass heute einem unbeschwerten Urlaubserlebnis nichts im Wege steht. Im Rahmen der Clean Alpine Region-Initiative des Pitztals engagiert sich das Romantika in Sachen Nachhaltigkeit und Klimaschutz und hat aktive Maßnahmen zur Reduzierung des Co2-Fußabdrucks pro Übernachtung ergriffen.

Piösmes 202, 6481 St. Leonhard – Pitztal

T +43 5413 87371
E info@romantika-pitztal.at
W www.romantika-pitztal.at